Spielidee

Unterwasserrugby (UWR) ist dreidimensional. Es wird im tiefen Teil eines Schwimmbeckens gespielt. Diese Bewegungsfreiheit bietet einen besonderen Reiz und erfordert ein räumliches Vorstellungsvermögen. Der Ball ist mit Salzwasser gefüllt und sinkt, die Tore sind aus Metall und stehen unten auf dem Grund. Die Spieler/innen können sich frei im Wasserkörper bewegen.

Ziel ist es, den Ball in den gegnerischen Korb zu stecken. Das wäre einfach und langweilig, wenn es nicht die andere Mannschaft gäbe. Entstanden ist dieses Spiel als Trainingsergänzung, um Schnelligkeit, Beweglichkeit, Ausdauer und Übersicht zu fördern. Für viele ist es zu einer faszinierenden Trainingsalternative geworden.

Mannschaften

Eine Mannschaft besteht aus bis zu 15 Spieler/innen in weißer und blauer Schwimmkleidung. Eine Mannschaft ist spielfähig, sobald 6 UWRler/innen im Wasser sind.

Klassische Aufteilung ist 2x obere Torverteidigung (Deckel), 2x untere Torverteidigung (Dackel) und 2 Stürmer.

Grundregeln

Es darf nur der ballführende Spieler angegriffen werden. Das Festhalten an der Ausrüstung, das Führen des Balles über Wasser, das Halten eines Gegners ohne Ball, sowie überhartes Spiel ist nicht erlaubt. UWR ist kein Sport für grobschlächtige einzelkämpferische Kraftprotze. Es wird zwar hart gespielt, jedoch mit fairer Härte.

Ausrüstung

Persönlich

  • ABC (Maske, Schnorchel, Flossen)
  • stabiles Maskenband
  • Schnorchel- und Flossenhalter
  • Kappe, ggf. Tief- und Zahnschutz
  • Schwimmanzug oder -hose
  • Klebeband bei Scheuerstellen

Spielfeld

  • Ball, mit Salzwasser gefüllt
  • Zwei stabile Metallkörbe
  • Leinen zur Begrenzung
  • 2 Mannschaften mit mind. 6 Spieler/innen

Kontakt

Enno Bronger
uwr@tsc-bremen.de

Trainingszeit

Donnerstags von 20:00 - 21:00 Uhr (Beginner- und Techniktraining) und 21:00 - 22:00 Uhr (Spiel) im Uni-Bad

Schaue gerne zu einem Schnuppertraining bei uns vorbei.

Liga-Tabellen

Aktuelle Ergebnisse aus der UWR Bundesliga: